Frau mit roter Hose sieht sich bei der Arbeit Papiere an
Blog
Hybridarbeit
Erste Schritte

Wohlbefinden der Mitarbeitenden: Wichtige Infos und Tipps

Veröffentlicht:

4. April 2023

Aktualisiert:

16. Juni 2023

Das Wohlbefinden der Mitarbeitenden geht weit darüber hinaus, dass sie geistig und körperlich gesund sind. Während das ursprüngliche Ziel darin besteht, eure Belegschaft positiv zu beeinflussen, fördert es auch das Wachstum eures Unternehmens. Diese Win-win-Situation ist der Hauptgrund, warum das Wohlbefinden am Arbeitsplatz so wichtig ist. 

Als Experten für moderne Arbeit und Mitarbeiterzentrierung haben wir uns mit den verschiedenen Vorteilen der Förderung von Wellness am Arbeitsplatz beschäftigt. Wir haben die Best Practices zusammengeschrieben, um euch bei der Schaffung eines gesunden Arbeitsumfelds, der Vermeidung von Burnout-Risiken in eurem Team und der Verbesserung der Mitarbeitererfahrung zu unterstützen. Wir hoffen, dass wir euch damit helfen können, die am besten geeignete Strategie zur Förderung des Wohlbefindens in eurem Unternehmen zu entwickeln.

Initiativen zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz gibt es wie Sand am Meer, angefangen bei eurem Führungsstil bis hin zu den Benefits des Unternehmens und der Bürogestaltung. Dieser Artikel gibt euch ein theoretisches und praktisches Verständnis dafür, wie ihr dafür sorgen könnt, dass sich eure Mitarbeitenden bei der Arbeit wohlfühlen. Darüber hinaus sind berufliches und persönliches Wohlbefinden eng miteinander verbunden. Die Verbesserung dieses Aspekts wirkt sich daher nicht nur auf die Arbeit, sondern auch auf das Privatleben der Mitarbeitenden aus.

Warum ist das Mitarbeiterwohlbefinden wichtig?

Das Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessert die Employee Experience

Die Entwicklung eines Arbeitsumfelds, in dem Führungskräfte Maßnahmen zur Förderung des Wohlbefindens ergreifen, führt zu einer größeren Mitarbeiterzufriedenheit. Hinzu kommt, dass die Ergebnisse solcher Wellness-Initiativen für die körperliche und geistige Gesundheit eurer Mitarbeitenden auch dazu führen, dass sie dankbarer und zufriedener mit ihrem Unternehmen und ihrem Management sind. Wenn ihr euch also auf die Zufriedenheit und die Gesundheit eurer Mitarbeitenden konzentriert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sich ihre Arbeitserfahrungen verbessern.

Die Förderung des Mitarbeiterwohlbefindens trägt zu einem positiven Arbeitsumfeld bei

Einerseits erfordert die Konzentration auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden, dass ihr als Arbeitgebende oder Führungskräfte mitarbeiterzentriert seid. Das trägt bereits zur Stärkung eurer Beziehungen und der Zusammenarbeit mit euren Teammitgliedern bei. Auf der anderen Seite fühlen sich eure Mitarbeitenden wertgeschätzt und anerkannt. Daher sind sie engagierter und motivierter, ihre Arbeit zu erledigen. Die Kombination all dieser Vorteile trägt dazu bei, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das auf einer positiven Atmosphäre basiert. Das bedeutet nicht, dass jeden Tag alles glatt läuft, aber jeder ist bestrebt, dafür zu sorgen, dass sich seine Mitarbeitenden bei der Arbeit wohlfühlen und erfolgreich sind.

Die Einführung von Initiativen zum Wohlbefinden steigert die Produktivität

Wohlbefinden bei der Arbeit steigert die Produktivität aus vielen Gründen. Mehr Sport zu treiben ist zum Beispiel eine gute Möglichkeit, die Produktivität zu steigern. Eine der Erklärungen ist, dass körperliche Aktivitäten helfen, Stress abzubauen und sich wieder zu konzentrieren. Könnt ihr euch konzentrieren, wenn euch etwas belastet oder habt ihr lieber einen freien Kopf? Die Einführung von Wellness-Initiativen, wie z.B. Meditationsangebote oder ein Team zur Unterstützung der psychischen Gesundheit, ermutigt eure Mitarbeitenden, sich um ihre psychologische und emotionale Gesundheit zu kümmern. Menschen mit einer gesunden Einstellung sind eher in der Lage, bessere Leistungen zu erbringen. Eine Oxford-Studie ergab, dass glückliche Mitarbeitende 13% produktiver sind als andere.

Millennials und Gen Z erwarten Wellness am Arbeitsplatz

Je jünger Arbeitnehmende sind, desto eher neigen sie zu Depressionen. 59% der Millennials geben an, mindestens einmal an einer Arbeitsdepression gelitten zu haben, während die Generation Z als die demografische Gruppe gilt, die am schnellsten Anzeichen und Symptome von Burnout zeigt. Für diese beiden Generationen sind Initiativen zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz besonders wichtig. Daher wissen sie es sehr zu schätzen, wenn Unternehmen Lösungen entwickeln, die ihnen zu einer besseren Gesundheit verhelfen, vor allem, wenn das eine bessere Work-Life-Balance bedeutet.


🔍 Möchtet ihr mehr über Depressionen am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf Unternehmen erfahren? Lest unseren Artikel über die neuesten Burnout-Statistiken!

Glückliche Frau lacht
Glückliche Mitarbeitende lacht

Gesunde Arbeitnehmende zu haben, verringert Fehlzeiten und Krankmeldungen

Aufgrund der oben genannten Erklärungen (geringeres Stressniveau, bessere Einstellung, mehr körperliche Aktivität usw.) bleiben Arbeitnehmende, die in ihrem beruflichen Umfeld Zugang zu Wellness-Initiativen haben, mit größerer Wahrscheinlichkeit gesund. Dieser Faktor ist auch deshalb von Bedeutung, weil er die Zahl der Krankschreibungen und Fehlzeiten verringert. Ist ein gesundes Personal und weniger Fehlzeiten nicht ein weiterer guter Grund, das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu fördern? Wir finden schon. Aber es gibt noch einen weiteren Vorteil, den wir hervorheben möchten!

Der Fokus auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden bindet und zieht Talente an

Alle oben genannten Vorteile der Förderung von Wellness am Arbeitsplatz wirken sich direkt auf die Mitarbeiterfluktuation aus. Die Beschäftigung mit dem Wohlbefinden eurer Mitarbeitenden kann eine wichtige Rolle dabei spielen, Talente zu halten und anzuziehen. Mehr denn je wissen Arbeitnehmende, was sie für ihr Berufsleben wollen, und sind bereit, alles zu tun, um dies zu verwirklichen (Stille Kündigung, Rücktritt, Gründung eines Nebengeschäfts ...). Die Konzentration auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden wird zu einem wichtigen Aspekt für die Personalabteilung und das Managementteam.

Welche Aspekte wirken sich negativ auf das Wohlbefinden der Mitarbeitenden aus?

Ignorieren von Feedback und Bedürfnissen der Mitarbeitenden

Die Meinung eurer Mitarbeitenden zu berücksichtigen ist nicht nur der Schlüssel zur Förderung eines positiven Arbeitsumfelds, sondern auch wichtig, um zu verstehen, wie man ihr Wohlbefinden verbessern kann. Wenn ihr ihr Feedback und ihre Bedürfnisse ignoriert, fühlen sie sich nicht wertgeschätzt oder anerkannt. Das kann schnell zu Frustration führen und sich auf ihre psychische Gesundheit und ihre Arbeit auswirken. Mitarbeitende in den Mittelpunkt zu stellen, ist ein wichtiger Bestandteil erfolgreichen Managements und beginnt mit Employee Empowerment.


💬 Möchtet ihr wissen, wie sich eure Mitarbeitenden an ihrem Arbeitsplatz fühlen? Seht euch unseren Artikel über Fragebögen zur Mitarbeiterzufriedenheit an und findet heraus, wie ihr eine effiziente Umfrage durchführen könnt!


Mikromanagement von Arbeitnehmenden

Eine weitere bekannte Folge eines toxischen Arbeitsumfelds sind die psychologischen Auswirkungen des Mikromanagements. Wenn ihr eure Teammitglieder zu sehr kontrolliert und alles, was sie tun, überprüft, ist das das Gegenteil eines mitarbeiterorientierten Führungsstils, der auf Vertrauen und Befähigung beruht. Dadurch fühlen sich Mitarbeitende nicht wertgeschätzt und können sich nicht entfalten. Wenn ihr das Wohlbefinden eurer Mitarbeitenden verbessern wollt, ist Mikromanagement ein No-Go. Das ist für Führungskräfte, die mit externen Mitarbeitenden zusammenarbeiten und ihnen nicht vertrauen können, wenn sie sie nicht bei der Arbeit sehen, oft eine Herausforderung, aber es ist von entscheidender Bedeutung.

Kein Zeigen von Anerkennung

Wie oft zeigt ihr eurem Team gegenüber Dankbarkeit? Jeder weiß Anerkennung zu schätzen, so auch eure Mitarbeitenden. Ein Mangel an Anerkennung für ihre Bemühungen im Unternehmen kann ihre Meinung über eure Zusammenarbeit und ihre Arbeit ernsthaft beeinträchtigen. Regelmäßige Belohnungen oder Danke zu sagen sind wichtig, um gesunde Beziehungen zu fördern, die Motivation hoch zu halten und die Beziehungen am Arbeitsplatz zu verbessern. Das kann ein einfaches "Danke" sein, aber ihr könnt ihnen auch mit Geschenken, zusätzlichen Leistungen oder - warum nicht - einer Beförderung eure Anerkennung zeigen.

Kein Angebot zur persönlichen und beruflichen Weiterentwicklung

Die Erweiterung ihrer Fähigkeiten und das Besteigen der Karriereleiter gehören zu den obersten Prioritäten der Mitarbeitenden, insbesondere der Millennials und der Generation Z, die den Großteil der heutigen Belegschaft ausmachen. Wenn ihr sie auf die gleichen Aufgaben und Jobs beschränkt, verpasst ihr eine wichtige Komponente der Mitarbeiterzufriedenheit: die Möglichkeit, weiter zu lernen. Wenn man ihnen die Möglichkeit vorenthält, sich weiterzubilden und umzuschulen, führt das oft zu Frustration und Langeweile. Dies wirkt sich letztlich auf ihre psychische Gesundheit aus. Indem man sie ermutigt und ihnen die Möglichkeit gibt, sich beruflich weiterzuentwickeln, erfüllt man ein wesentliches Bedürfnis, damit sie mit ihrer Arbeit zufrieden und erfüllt sind.


👋 Möchtet ihr wissen, wie ihr mit einem hybriden Arbeitsplatz den Platzbedarf optimieren und die Kosten senken könnt? Erfahrt, wie ihr mit diesen Ideen bis zu 30% der Kosten einsparen könnt!

Mann schüttelt einer Frau über dem Tisch die Hand
Vorgesetzte zeigt Mitarbeitenden Anerkennung.

Setzt keine unrealistischen Ziele und Fristen

Wer war noch nie gestresst, wenn eine Frist für ein großes Projekt anstand? Fast jeder von uns. Es ist jedoch ein Unterschied, ob man dieses Gefühl nur gelegentlich hat oder ob man ständig unter Druck steht, weil man unrealistische Ziele und Fristen hat. Sowohl für euch als auch für eure Mitarbeitenden ist es von grundlegender Bedeutung, dass ihr eure Erwartungen realistisch einschätzt. Besprecht und legt am Besten mit eurem Team die nächsten Fristen und Ziele fest. So bekommt ihr einen besseren Überblick, wer gerade woran arbeitet, und könnt gemeinsam die beste Strategie festlegen, um euer Ziel zu erreichen.

Diskriminierende, unfaire und ausschließende Praktiken

Haben alle eure Mitarbeitenden die gleichen Möglichkeiten, ihre Ziele zu erreichen? Fühlen sich alle inkludiert, ungeachtet ihrer Unterschiede? Diskriminierung am Arbeitsplatz ist ein ernstes Thema, das ein Unternehmen zu Fall bringen kann. Wenn ihr nicht allen die gleichen und fairen Chancen gebt, wirkt sich das auf das Mitarbeiterwohlbefinden aus. Es ist zum Beispiel schwer, in einem Unternehmen zufrieden und motiviert zu sein, in dem Teams umso weniger vielfältig sind, je weiter man die Karriereleiter hinaufsteigt. Die Förderung von DEI am Arbeitsplatz ist ein Muss, um das Wohlbefinden der Mitarbeitenden zu steigern

Was fördert das Wohlbefinden am Arbeitsplatz? Theorie

Baut eine mitarbeiterzentrierte Kultur auf

Kultur ist das Rückgrat eines Unternehmens, und der Aufbau einer positiven und gesunden Kultur ist nicht nur der Schlüssel zu mehr Wachstum und Erfolg, sondern auch zu einem besseren Mitarbeiterwohlbefinden. Es ist irrational nach Erfolg zu streben, wenn eure Belegschaft unzufrieden und unglücklich mit ihrem Berufsleben ist. Die Bedürfnisse und Erwartungen eurer Mitarbeitenden in den Mittelpunkt zu stellen, indem ihr einen mitarbeiterzentrierten Ansatz verfolgt, ist entscheidend für die Verbesserung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz. Eine mitarbeiterzentrierte Kultur ist eine der besten Möglichkeiten, eine gesunde Belegschaft und ein gesundes Unternehmen zu entwickeln!


👀 Möchtet ihr wissen, was unsere User über die deskbird App denken? Seht euch die Bewertungen unserer Kund:innen an! 


Verwendet einen befähigenden Führungsstil

Die Befähigung eurer Mitarbeitenden ist auch ein wirksames Mittel, um ihre Einstellung zur Arbeit zu verbessern. Employee Empowerment bedeutet, dass Mitarbeitenden mehr Autonomie, Flexibilität und Verantwortung für ihre Arbeit übertragen wird. Es ist somit das Gegenteil von Mikromanagement und entspricht den Erwartungen eurer Mitarbeitenden in Bezug auf persönliches und berufliches Wachstum. Dieser Managementansatz fördert auch Vertrauen und Anerkennung und stärkt das Gefühl der Zugehörigkeit. Dieses Gefühl ist für jeden Menschen wichtig und trägt zur Verbesserung der psychischen Gesundheit bei. 

Schafft Verbundenheit am Arbeitsplatz

Glaubt ihr, dass eure Mitarbeitenden morgens motiviert aufwachen, um ihre Arbeit zu erledigen? Das Ziel ist, dass sie es die meiste Zeit tun. Natürlich haben wir alle mal einen Tag, an dem wir nicht motiviert sind und am liebsten den ganzen Tag chillen würden. Aber das Gefühl, den richtigen Job zu machen, mit den richtigen Leuten zu arbeiten und im richtigen Unternehmen zu sein, hilft sicherlich dabei, aus dem Bett zu kommen. Die Verbundenheit am Arbeitsplatz trägt enorm zu dem eben erwähnten Gefühl der Zugehörigkeit bei. Wenn ihr eure Mitarbeitenden dabei unterstützt, einen Sinn in ihrer Arbeit zu finden, durch eine starke Unternehmenskultur und -werte ein Gefühl der Zugehörigkeit zu schaffen und echte Beziehungen am Arbeitsplatz zu fördern, ist das bereits ein guter Anfang.

Führt DEI-Initiativen am Arbeitsplatz ein

Soziale Gerechtigkeit ist am Arbeitsplatz genauso wichtig wie außerhalb. Für Unternehmen hat die Arbeit mit vielfältigen Teams so viele Vorteile und ist essentiell für den Erfolg. Das kann jedoch nur funktionieren, wenn Gleichstellungs- und Inkusionspraktiken auch Teil eurer Strategie sind. Menschen aus verschiedenen Communities wollen die gleichen Chancen und die gleiche Unterstützung erhalten, um sich beruflich zu entfalten. Es liegt auf der Hand, dass die Anwendung von DEI-Initiativen für das Wohlbefinden von Mitarbeitenden, die Minderheiten angehören, von entscheidender Bedeutung ist. Aber auch für andere Arbeitnehmende, die sich nicht vorstellen können, für ein Unternehmen zu arbeiten, das sich nicht für soziale Gerechtigkeit und faire Praktiken für alle einsetzt, ist dies entscheidend.


🎬 Folgt deskbird auf YouTube und findet heraus wie Mr. Purple euch hilft, eure Probleme bei der Hybridarbeit zu lösen!

Zwei Kolleginnen, die lächelnd auf einen Laptop zeigen
Mitarbeitende lernen sich am Arbeitsplatz besser kennen

Welche Wellness-Initiativen könnt ihr durchführen, um das Mitarbeiterwohlbefinden zu erhöhen? Praxis

Den Zugang zu sportlichen Aktivitäten zu erleichtern, ist eine der besten Lösungen, um eure Mitarbeitenden dabei zu unterstützen, körperlich gesund zu bleiben und Stress abzubauen. Darüber hinaus fördert es auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Warum verwandelt ihr nicht leere Räume in eurem Büro in ein Fitnessstudio, in das eure Mitarbeitenden so oft sie wollen gehen können (vor oder nach der Arbeit, in der Mittagspause, wenn sie Druck ablassen und sich auspowern müssen usw.)? Wenn diese Option für euch nicht in Frage kommt, wie wäre es dann mit einer Ermäßigung für Fitnessstudio-Abonnements oder kostenlosen Online-Kursen?

Stellt Ressourcen zur Unterstützung der psychischen Gesundheit bereit

Wie bereits erwähnt, ist eine schlechte psychische Gesundheit ein echtes Problem unter Millennials und der Generation Z. Dennoch können alle in einer generationenübergreifenden Belegschaft mit emotionalen und psychologischen Problemen konfrontiert werden. Psychisch gesund zu sein ist genauso wichtig wie körperlich fit zu sein. Beide sind miteinander verknüpft und beeinflussen sich gegenseitig. Aus diesem Grund ist es eine gute Wellness-Initiative, allen Mitarbeitenden Unterstützung für ihre psychische Gesundheit anzubieten. Je nach Größe, Budget und Arbeitsmodell eures Unternehmens könnt ihr ein spezielles Team kreieren, das sich diesem Aspekt widmet, oder ihr könnt euren Mitarbeitenden z.B. Online-Ressourcen zur psychischen Gesundheit zur Verfügung stellen.

Organisiert Teambuilding-Aktivitäten

Arbeitnehmende, die sich mit ihren Kolleg:innen gut verstehen, fühlen sich am Arbeitsplatz eher verbunden. Umgekehrt haben Arbeitnehmende, die keine Gemeinsamkeiten haben und sich nicht mit ihren Kolleg:innen verbunden fühlen, mehr Probleme bei der Arbeit. Die Zusammenarbeit ist schwieriger und das Gefühl, mit den richtigen Leuten am richtigen Ort zu sein, ist ebenfalls ein Problem. Regelmäßige Teambuilding-Aktivitäten sind eine tolle Idee, um gute Beziehungen zwischen Teammitgliedern zu fördern und ihnen zu helfen, sich besser kennenzulernen.


👋 Seid ihr auf der Suche nach Aktivitäten, die das Gemeinschaftsgefühl der Mitarbeitenden fördern? Seht euch unsere Liste mit Indoor- und Outdoor-Teambuilding-Aktivitäten an!


Ermutigt Führungskräfte und Teammitglieder zur Teilnahme an Schulungen zum Thema Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Obwohl dieser Artikel euch und euren Teams einen besseren Einblick gibt, warum das Wohlbefinden der Mitarbeitenden wichtig ist und wie man es verbessern kann, möchten einige vielleicht mehr darüber erfahren. Ihr könnt eure Mitarbeitenden dazu ermutigen an einer Schulung zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz teilzunehmen. Dabei kann es sich um eine persönliche Schulung, einen Online-Kurs oder eine Konferenz handeln. Ihr könnt die Teilnahme daran verpflichtend machen oder als Option anbieten, aber die Möglichkeit, mehr über dieses Thema zu erfahren, ist ein wichtiger Schritt zur Förderung von Wohlbefinden am Arbeitsplatz.  

Überdenkt eure Büroeinrichtung und -gestaltung

Das Layout und die Gestaltung des Büros spielen eine wichtige Rolle dabei, wie sich eure Mitarbeitenden körperlich und geistig bei der Arbeit fühlen. Die Einführung eines Stehtisches zum Beispiel kann ihnen körperlich helfen. Die Einrichtung von Arbeitsplätzen (Einzelarbeitsplätze, Räume für die Zusammenarbeit, Ruheräume usw.), die ihren Bedürfnissen entsprechen, bietet ihnen die besten Voraussetzungen, um ihre Ziele zu erreichen. Wie sieht es mit der Atmosphäre im Arbeitsbereich aus? Die Farben, das Licht, die Dekoration - all das kann einen erheblichen Einfluss auf die Stimmung eurer Teammitglieder haben. Da DEI-Initiativen der Schlüssel zur Verbesserung des Arbeitsklimas eurer Mitarbeitenden sind, ist die Schaffung eines inklusiven Bürolayouts ebenfalls essentiell. 


💡 Wollt ihr euren Arbeitsplatz neu gestalten, um eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Mitarbeitende wohlfühlen? In diesem Artikel erfahrt ihr, wie man gutes Feng Shui im Büro schafft!


Fördert flexible Arbeitsregelungen

Bietet ihr bereits flexible Arbeitsregelungen in eurem Unternehmen an? Das ist großartig und trägt auch zum Wohlbefinden der Mitarbeitenden bei. Ihr fragt euch wie? Hybridarbeit und andere Arten flexibler Arbeitsregelungen wie Gleitzeit oder komprimierte Arbeitszeiten sind für die Verbesserung der Work-Life-Balance essentiell. Wenn ihr euren Mitarbeitenden die Möglichkeit gebt, von überall und zu jeder Zeit zu arbeiten (was nicht bedeutet, dass sie weniger arbeiten), haben sie die Möglichkeit, ihre Woche nach ihren Bedürfnissen zu gestalten. Sie haben mehr Zeit für persönliche Aktivitäten, wie Sport und Hobbys, für die Familie und für Freunde. Zusätzlich zur Verbesserung der Work-Life-Balance werden auch viele Faktoren berücksichtigt, die zu einer besseren psychischen Gesundheit beitragen. 

Messt das Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Ein ehrliches und konstruktives Feedback ist der beste Weg, um zu erfahren, wie sich eure Mitarbeitenden fühlen, und um das Wohlbefinden am Arbeitsplatz zu fördern. Es gibt viele Möglichkeiten, ihre Meinung einzuholen. Sei es in der gemeinsamen Mittagspause, in einem persönlichen Gespräch, durch eine anonyme Umfrage oder eine Kombination davon. Bei der Messung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz und bei der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten solltet ihr jedoch bedenken, dass das ein sehr subjektives Thema ist. Wenn wir uns in unserem Privatleben nicht wohlfühlen, wirkt sich das auch auf unser Berufsleben aus. Beachtet außerdem, dass die Ergebnisse individuell ausgewertet werden müssen. 


Beim Wohlbefinden der Mitarbeitenden geht es nicht nur darum, sich um die physische und psychische Gesundheit eurer Teammitglieder zu kümmern. Letztendlich hat eure Belegschaft eine bessere Chance zu gedeihen und damit auch euer Unternehmen. Ihr könnt das Wohlbefinden am Arbeitsplatz auf verschiedene Weise verbessern, aber das Wichtigste ist, einen mitarbeiterzentrierten Ansatz zu verfolgen. Eine ausgewogene Work-Life-Balance verbessert die Meinung der Mitarbeitenden zur Arbeit und kann durch flexible Arbeitszeiten erreicht werden.

Wir könnt ihr euren hybriden Arbeitsbereich einfach und effizient verwalten? Fragt eine kostenlose Demo der desbird App an und entdeckt essentielle Funktionen zur Schreibtischbuchung und Wochenplanung!

Wohlbefinden der Mitarbeitenden: Wichtige Infos und Tipps

Paulyne Sombret

Paulyne ist eine hoch angesehene Expertin für hybrides Arbeiten. Sie ist bekannt für ihre Schriften über Nachhaltigkeit im hybriden Büro, flexible Arbeitsmodelle und Mitarbeitendenerfahrung. Mit einem starken Hintergrund in den Bereichen Content und SEO erforscht sie in ihrer Arbeit die spannenden Trends und neuesten Entwicklungen in der Arbeitswelt.

Mehr erfahren