Computer zeigt Trends an
Blog
Hybridarbeit

Die 11 wichtigsten Arbeitsplatztrends für das Jahr 2024

Veröffentlicht:

20. November 2023

Aktualisiert:

28. Dezember 2023

War 2023 so, wie ihr es vorhergesehen habt? Flexibilität am Arbeitsplatz ist nach wie vor eine der wichtigsten Prioritäten für Mitarbeitende. Die Inflation hat uns alle getroffen (oder fast). Die Unternehmen haben versucht, umweltfreundlichere Initiativen umzusetzen, um den Erwartungen ihrer Mitarbeitende und Kunden gerecht zu werden. Und nun nähern wir uns dem Ende des Jahres. Was sind also die Arbeitsplatztrends 2024? Wie werden sie sich von denen des Jahres 2023 unterscheiden?

Mit diesem Artikel seid ihr für das kommende Jahr gut gerüstet. Technologien und generative KI mischen die Art und Weise, wie wir arbeiten, endgültig auf. Wenn ihr versucht habt, die digitale Transformation zurückzudrängen, werdet ihr 2024 vielleicht nicht mehr die Wahl haben. Aber das wird nicht der einzige Trend sein, an den man sich erinnern muss: Auch die Demografie und flexible Arbeitsmodelle entwickeln sich.

Setzen wir unsere VR-Brille (virtuelle Realität) auf und springen wir für ein paar Minuten in die Zukunft der Arbeit!

Trend 1: Die Vier-Tage-Woche wird sich durchsetzen

Auf dem Weg ins Jahr 2024 wird deutlich, dass eine Fünf-Tage-Woche nicht mehr den Erwartungen der modernen Arbeitnehmenden entspricht. Vier-Tage-Wochen sind inzwischen üblich und spiegeln eine veränderte Einstellung der Unternehmen wider, die dem Wohlbefinden und der Produktivität der Mitarbeitenden Vorrang einräumen,

Viele Studien zeigen, dass Unternehmen durch die Einführung einer Vier-Tage-Woche nicht nur die Burnout-Rate ihrer Mitarbeitenden senken, sondern auch die Arbeitszufriedenheit und Effizienz steigern können. Dieser innovative Ansatz für die Arbeitszeitgestaltung ist besonders für Unternehmen von Bedeutung, die die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wirklich fördern wollen.

In den USA haben bereits 20 % der Unternehmen das Modell der Vier-Tage-Woche eingeführt, und 41 % planen, es auszuprobieren. In einer Zeit, in der Burnout Menschen und Unternehmen hart trifft, ist die Suche nach Lösungen zur Verbesserung der psychischen Gesundheit der Arbeitnehmenden ein Muss für alle.

Trend 2: Hybride Arbeit wird sich weiter durchsetzen

Je näher wir dem Jahr 2024 kommen, desto klarer wird auch, dass hybrides Arbeiten das beste Arbeitsmodell bleibt. Es ermöglicht den Mitarbeitenden eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben und gibt den Unternehmen die Möglichkeit, die Unternehmenskultur und die Verbindungen am Arbeitsplatz zu erhalten. So können Teammitglieder je nach ihren Bedürfnissen und Vorlieben von zu Hause oder im Büro arbeiten.

Darüber hinaus erklären 72 % der Arbeitnehmenden, dass sie die Möglichkeit der Mobilarbeit einer Gehaltserhöhung vorziehen. Da die Unternehmen bestrebt sind, die Bedürfnisse von Mitarbeitenden aus der Ferne und von Mitarbeitenden vor Ort in Einklang zu bringen, planen 70 % von ihnen, ein hybrides Arbeitsmodell beizubehalten oder auf ein solches umzusteigen, anstatt zu einer Vollzeitbeschäftigung im Büro zurückzukehren (einige Studien sprechen sogar von 81 %!).

Investitionen in Technologie sind jedoch von grundlegender Bedeutung, um hybrides Arbeiten zu einem Erfolg zu machen. Dazu gehören Arbeitsplatzbuchungssoftware wie deskbird, Videokonferenz-Tools und andere Technologien, die es Mitarbeitenden an entfernten Standorten und vor Ort ermöglichen, in Verbindung zu bleiben.

🎬 Möchtet ihr mehr über unsere Mission erfahren und wie wir euer hybrides Arbeitsumfeld unterstützen könnt? Entdeckt die Funktionen der deskbird App in unserem weniger als 2-minütigen Video!

Frau arbeitet am Schreibtisch und schreibt in einen Notizblock
Home Office bedeuted oft "Fokus-Time"

Trend 3: Generative KI wird unsere Arbeitsweise umgestalten

Der Arbeitsplatz im Jahr 2024 wird sich stark von dem heutigen unterscheiden.

Während die KI bisher vor allem physische Aufgaben betraf, wird sie nun auch die Arbeitsweise von Menschen mit Wissensberufen umgestalten. Durch die Robotisierung von Routineaufgaben können sich die Mitarbeitenden auf wertvollere und sinnvollere Aufgaben konzentrieren. Darüber hinaus kann die generative KI die Erstellung von Dokumenten, Berichten und anderen Materialien, die ein hohes Maß an Kreativität erfordern, automatisieren. KI-gestützte Entscheidungsfindung wird Unternehmen auch dabei helfen, fundiertere Entscheidungen schneller und genauer zu treffen.

Im Jahr 2023 haben viele Führungskräfte die Vorteile der Einführung von KI am Arbeitsplatz erkannt. Dennoch waren die Arbeitgebenden noch skeptisch gegenüber diesen neuen Werkzeugen. 2024 sollte das Jahr sein, in dem diese Lücke geschlossen wird, da alle Führungskräfte die Vorteile dieser intelligenten Technologien erkennen. Beispielsweise wird der Einsatz von KI für das Projektmanagement und die Aufgabenerledigung dazu beitragen, Kosten zu senken und die Produktivität zu steigern.

Generative KI-Tools werden einen großen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie Unternehmen arbeiten. Die Unternehmen, die mit den neuesten Technologien Schritt halten, werden erfolgreich sein. Außerdem können sie dadurch Kosten senken, Prozesse rationalisieren und sich einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt verschaffen.

Trend 4: Digitale Transformation und Datafizierung werden Unternehmen und Mitarbeitende unterstützen

Wie wir in einem unserer letzten Beiträge über die Auswirkungen und die Bedeutung der digitalen Transformation erörtert haben, hilft euch der Einsatz von Technologie, Prozesse zu beschleunigen, die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken. 

Datafizierung spielt bei diesem Wandel eine wesentliche Rolle. Sie wird es euch ermöglichen, Daten schneller und genauer zu erfassen und zu analysieren, um wichtige Informationen zu gewinnen und bessere Entscheidungen zu treffen. Unternehmen werden mehr datengestützte Erkenntnisse nutzen, um Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse der Kund:innen zugeschnitten sind.

Es hilft euch auch, das Verhalten eurer Mitarbeitenden zu verstehen und Strategien zu entwickeln, um das Engagement und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden zu verbessern. Mit der Office-Analytics-Funktion von deskbird könnt ihr beispielsweise euren Arbeitsplatz optimieren, um Kosten zu sparen und die Mitarbeitendenzufriedenheit zu steigern. Indem sie Daten nutzen, um intelligentere Entscheidungen zu treffen, können Unternehmen agilere und flexiblere Arbeitsumgebungen schaffen, die den Bedürfnissen der modernen Belegschaft besser entsprechen.

Trend 5: Fortbildung und Umschulung der Mitarbeitenden werden noch wichtiger werden

Ihr werdet vielleicht denken: "Die Bedeutung der Aus- und Weiterbildung von Arbeitnehmenden ist nichts Neues". Das ist richtig. Eurem Team die Möglichkeit zu geben, neue Fähigkeiten zu erlernen und beruflich auf dem neuesten Stand zu bleiben, sollte immer Teil eurer Strategie sein.

Aber im Jahr 2024 MUSS es Teil eurer Strategie sein.

Wie bereits erwähnt, werden die Unternehmen, die das Beste aus den neuen Technologien und der KI herausholen wollen, diejenigen sein, die sich abheben. Das ist jedoch unmöglich, wenn eure Mitarbeitenden nicht wissen, wie sie diese Werkzeuge nutzen können. Die Schulung der Mitarbeitenden und die Investition von Ressourcen, um sie auf dem neuesten Stand zu halten, sind von grundlegender Bedeutung.

Die Schaffung und Umsetzung interner Schulungsprogramme wird von entscheidender Bedeutung sein, um die Lücke zwischen vorhandenen und neuen Fähigkeiten zu schließen. Online-Lernressourcen werden ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, ebenso wie KI-gestützte Tools und Virtual-Reality-Ausrüstung.

Trend 6: Steigende Unzufriedenheit und Burnout bei den Mitarbeitenden bleiben ein zentrales Thema für Unternehmen

Wir sprechen oft über die Bedeutung des Glücks und der psychischen Gesundheit der Mitarbeitenden. Einer der Gründe dafür ist, dass Unzufriedenheit und Burnout am Arbeitsplatz in den letzten Jahren deutlich zugenommen haben. Leider sagen die Statistiken für das Jahr 2024 keine Veränderung voraus. Es könnte sogar noch schlimmer werden.

Die Zahlen zeigen, dass die Zahl der Burnouts am Arbeitsplatz bis 2024 um 40 % steigen könnte. Statistiken zeigen auch, dass 81 % der Menschen erwarten, dass Unternehmen im nächsten Jahr Initiativen zur psychischen Gesundheit einführen. Wie könnt ihr dies tun? Es gibt keinen Geheimtrank. Aber wir wissen, dass mehr Flexibilität am Arbeitsplatz dazu beitragen kann, eine bessere Work-Life-Balance zu erreichen, Stress zu reduzieren und die Erfahrungen der Mitarbeitenden zu verbessern.

Fernarbeit und flexible Arbeitsmöglichkeiten haben in den letzten Jahren zugenommen, aber das allein reicht nicht aus, um das Wohlbefinden der Arbeitnehmenden zu gewährleisten. Es ist unerlässlich, den Mitarbeitenden angemessene Ressourcen und Unterstützung zur Verfügung zu stellen, um Burnout zu verhindern. Dazu gehören Programme zur Förderung der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens sowie die Schaffung eines mitarbeiterorientierten, positiven und gesunden Arbeitsumfelds. 

Schließlich ist mangelnde Anerkennung nach wie vor eines der Hauptprobleme, über das sich Teammitglieder beschweren. Daher sollte mehr Wertschätzung eine der obersten Prioritäten sein, um die Zufriedenheit zu steigern und Burnout am Arbeitsplatz im Jahr 2024 zu verringern.

👋 Lest unseren Artikel über die verschiedenen Arten der Mitarbeitendenanerkennung, um mehr über dieses Thema zu erfahren und diese Soft Skills besser zu beherrschen!

Zwei berufstätige Frauen schreiben auf einem Whiteboard
Weiterbilding ist am effektivsten in Persona

Trend 7: Der Aufstieg der Generation Z am Arbeitsplatz wird den Wandel bis 2024 vorantreiben

Habt ihr das Gefühl, dass die Generation Z erst seit kurzem im Berufsleben steht? Uns geht es genauso. Doch Studien zeigen, dass sie im Jahr 2024 bereits rund 23 % der gesamten Belegschaft ausmachen wird.

Die Berücksichtigung dieses demografischen Wandels wird für Unternehmen im Jahr 2024 von entscheidender Bedeutung sein, da sich die Werte und Erwartungen der Generation Z an die Arbeit von denen der Millennials, der Generation X oder der Babyboomer unterscheiden können. Während sie die aktuelle digitale Transformation und die Arbeit von zu Hause aus bevorzugen, wollen sie ihre Kolleg:innen auch persönlich treffen. Insgesamt wird die Generation Z einen größeren Wert auf Zusammenarbeit, Innovation und Kreativität legen.

Sie werden auch ein höheres Maß an Vielfalt mit sich bringen sowie einen stärkeren Fokus auf Work-Life-Balance und Umweltverantwortung. Die Anpassung an die Präferenzen der Generation Z wird kürzere Arbeitszeiten, flexible Arbeitsregelungen, mehr Feedback und eine sinnvollere Arbeit beinhalten. 

Auch hier wird die Einführung neuer Technologien und Prozesse von entscheidender Bedeutung sein, um die digitale Transformation zu bewältigen, aber auch um den Bedürfnissen und Wünschen der Mitarbeitenden der Generation Z gerecht zu werden. Da es sich um die vielfältigste demografische Gruppe handelt, ist die Schaffung einer integrativen Arbeitsplatzkultur ein absolutes Muss, um diese Talente zu binden und ihnen zum Erfolg zu verhelfen.

Trend 8: DEI wird weiterhin ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategien sein

Mit Blick auf das Jahr 2024 wird DEI (Diversity, Gleichstellung und Inklusion) ein zentrales Thema für Unternehmen jeder Größe bleiben, die faire und integrative Arbeitsplätze schaffen wollen.

Um dies zu erreichen, ist es von entscheidender Bedeutung, Mitarbeitende aus unterrepräsentierten Gemeinschaften zu rekrutieren und einzustellen und Maßnahmen zu ergreifen, die sicherstellen, dass sich alle Mitarbeiter wertgeschätzt, respektiert und gestärkt fühlen. Die Schaffung eines vielfältigeren, gerechteren und integrativeren Arbeitsumfelds bedeutet auch, dass diese Werte in den Unternehmensrichtlinien und -verfahren zum Ausdruck kommen.

Es können auch Schulungsprogramme und Ressourcen für Mitarbeitende eingerichtet werden, um das Verständnis und das Bewusstsein für DEI zu fördern. Auch hier wird die Datenerfassung wichtig sein, da sie dazu beiträgt, die Fortschritte eurer Initiativen zu verfolgen und die Auswirkungen auf den Arbeitsplatz zu messen.

Für das Jahr 2024 sagen Expert:innen weniger geschlechts-, rassen- und bildungsspezifische Unterschiede in der Berufswelt voraus. Und wir hoffen, dass sie Recht haben.

Trend 9: Die Nachfrage nach nachhaltigen Initiativen wird die Unternehmen dazu zwingen, für den Planeten zu handeln 

Habt ihr bereits einige unserer Nachhaltigkeitsideen für Unternehmen umgesetzt?

Da sich die Welt auf eine grünere Zukunft zubewegt, werden Unternehmen, die sich weigern, in diese Richtung zu gehen, zur Rechenschaft gezogen werden. Im Jahr 2024 wird am Arbeitsplatz ein wesentlich höherer Nachhaltigkeitsstandard herrschen, mit einem umweltfreundlichen Geschäftsmodell, das in allen Geschäftsbereichen umgesetzt wird. Dazu gehören Abfallvermeidung, der Einsatz erneuerbarer Energien, Investitionen in die Kreislaufwirtschaft und die Verwendung nachhaltiger Materialien und Technologien. Unternehmen müssen sich grüne Initiativen einfallen lassen, die dem Planeten und ihren Mitarbeitenden zugute kommen, und Strategien entwickeln, um ihren CO2-Fußabdruck zu verringern.

Darüber hinaus müssen die Arbeitgebenden sicherstellen, dass nachhaltige Praktiken in ihre Unternehmenskultur integriert werden. Das bedeutet, dass sie Strategien zur Förderung von Nachhaltigkeit und Umweltverantwortung entwickeln und ihre Mitarbeitenden zur Teilnahme an umweltfreundlichen Initiativen ermutigen müssen. Die Unternehmen müssen auch darüber nachdenken, wie sie mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Auswirkungen auf den Planeten verringern können, und nach Möglichkeiten zur Innovation und zur Entwicklung neuer grüner Lösungen suchen. Wenn Unternehmen in Nachhaltigkeit investieren, profitieren sie auch von Kosteneinsparungen und verbesserten Beziehungen zu Kunden und Interessengruppen.

Trend 10: Die Büroorganisation wird grüner und kollaborativer

Ihr solltet auch einplanen, euren Arbeitsplatz im Jahr 2024 weiterzuentwickeln.

Biophiles Design, umweltfreundliche Arbeitsumgebungen, hybride Büroeinrichtungen und intelligente Technologien sind die drei wichtigsten Arbeitsplatztrends für die Bürogestaltung im Jahr 2024. 

Von flexiblen Möbeln bis hin zu energieeffizienten Technologien ist es sehr empfehlenswert, in moderne Lösungen zu investieren, um eine kollaborative und einladende Atmosphäre zu schaffen. 2024 werden Büroräume ein grünes Makeover erfahren, wobei nachhaltige Materialien wie Bambus, Kork und recyceltes Holz für die Herstellung von Möbeln verwendet werden. Die Wände werden mit innovativen Materialien gestaltet, um die Teamarbeit zu fördern, z. B. mit Farbe, Magnettafeln und interaktiven Bildschirmen. Pflanzen werden immer beliebter, um dem Arbeitsplatz einen natürlichen Touch zu verleihen. Organische Elemente wie Wasserspiele, natürliches Licht und Grünpflanzen werden ebenfalls eingesetzt, um eine biophile Atmosphäre zu schaffen, die Konzentration und Kreativität fördert.

Flexible, modulare Möbel werden eingesetzt, um Mehrzweckräume zu gestalten und unterschiedliche Arbeitsweisen zu ermöglichen. Intelligente Beleuchtungs- und Temperaturregelungssysteme tragen dazu bei, eine energieeffiziente Arbeitsumgebung zu schaffen. Es werden soziale Bereiche geschaffen, um die Zusammenarbeit zu fördern und kreatives Denken zu ermöglichen.

💡 Seht euch die Bewertungen unserer Kund:innen an und erfahrt, was unsere Benutzer:innen über die deskbird App denken!

Team High Five
"Team work makes the dream work"

Trend 11: Der große Aufenthalt wird den großen Rücktritt ersetzen 

Nach der Großen Resignation und der Großen Umstrukturierung wird der Große Verbleib, auch "Big Stay" genannt, die Arbeitswelt im Jahr 2024 verändern. Einige der in diesem Artikel genannten Arbeitsplatztrends für 2024 werden Talente zum Bleiben bewegen. Mehr Flexibilität bei der Arbeit, Initiativen zur psychischen Gesundheit, unternehmerische Nachhaltigkeit, DEI, Lernmöglichkeiten und Zeit für zielgerichtete Aufgaben dank generativer KI und Technologien werden voraussichtlich das gesamte Mitarbeitendenerlebnis verbessern.

Darüber hinaus zwingt die derzeitige politische und wirtschaftliche Lage die Menschen dazu, Stabilität und Sicherheit zu bevorzugen. Daher bereiten sich Arbeitgebende in verschiedenen Branchen darauf vor, eine Reihe von Programmen zur Mitarbeitendenbindung einzuführen. Dies reicht von beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten bis hin zu flexiblen Arbeitsregelungen und einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. 

Durch den digitalen Wandel, die Einführung von Wellness-Programmen und die Förderung einer integrativen Unternehmenskultur werden Unternehmen Arbeitsplätze schaffen, an denen die Mitarbeitenden nicht nur arbeiten, um ihre Rechnungen zu bezahlen, sondern aktiv daran interessiert sind, zu bleiben und ihre Karriere auszubauen. Schließlich hat sich das Angebot an neuen Arbeitsplätzen im Jahr 2023 verlangsamt, was die Experten zu der Annahme ermutigt, dass der "Big Stay" sehr wahrscheinlich im Jahr 2024 stattfinden wird.

Wir hoffen, dass dieser Artikel eine bessere Vorstellung davon vermittelt, was im kommenden Jahr zu erwarten ist und was die Arbeitsplatztrends 2024 für euer Unternehmen bedeuten werden. Einige Trends, wie hybride Arbeitspraktiken sowie DEI und nachhaltige Initiativen, sind nicht neu, werden aber noch wichtiger werden als bisher. Andere Phänomene hingegen, wie der Aufstieg der Generation Z und der Big Stay, waren nicht Teil der Arbeitsplatztrends der vergangenen Jahre und müssen berücksichtigt werden. Auch wenn sich die Unternehmen nicht sicher waren, wie sich die generative KI auf die Arbeitswelt auswirken wird, besteht kein Zweifel daran, dass diese Technologien die Art und Weise, wie wir im Jahr 2024 arbeiten, umgestalten werden.

Seid ihr bereit, das neue Jahr in Angriff zu nehmen? Gehört ihr zu den vielen Unternehmen, die der Meinung sind, dass das beste Arbeitsmodell eine Mischform ist? Dann startet eine kostenlose Testversion der deskbird App und erfahrt mehr darüber, wie unsere Software euch ermöglicht, das Beste aus dem flexiblen Arbeitsmodell zu machen und gleichzeitig die Erfahrung der Mitarbeitenden zu verbessern und Kosten zu sparen!

Die 11 wichtigsten Arbeitsplatztrends für das Jahr 2024

Paulyne Sombret

Paulyne ist eine hoch angesehene Expertin für hybrides Arbeiten. Sie ist bekannt für ihre Schriften über Nachhaltigkeit im hybriden Büro, flexible Arbeitsmodelle und Mitarbeitendenerfahrung. Mit einem starken Hintergrund in den Bereichen Content und SEO erforscht sie in ihrer Arbeit die spannenden Trends und neuesten Entwicklungen in der Arbeitswelt.

Lest mehr!