Junges Mädchen arbeitet am Laptop
Blog
Hybridarbeit
Erste Schritte

Wie kommt das Wohlbefinden der Mitarbeitenden dem Büro zugute? 11 konkrete Antworten

Veröffentlicht:

3. Januar 2023

Aktualisiert:

16. Juni 2023

Gehört das Mitarbeiterwohlbefinden zu den obersten Prioritäten eurer Unternehmensstrategie? In den letzten Jahren, und insbesondere seit der Pandemie, haben die Menschen ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Dieses Phänomen erschüttert die Arbeitswelt, da unsere Arbeit eine Quelle von Stress, Unzufriedenheit und Frustration sein kann. Doch in letzter Zeit ist unser Berufsleben dank hybrider Arbeitsformen und anderer flexibler Arbeitsregelungen anpassungsfähiger geworden. Unsere Beziehung zur Arbeit hat sich ebenfalls verändert, da Arbeitgebende sich mehr auf den Menschen konzentrieren und die Erwartungen ihrer Mitarbeitenden verstehen müssen. Die Verbesserung des Wohlbefindens am Arbeitsplatz ist Teil dieser neuen Entwicklungen, und eines ist sicher: Die Vorteile des Wohlbefindens am Arbeitsplatz sind zahlreich. Wir haben die wichtigsten ausgewählt, die jedes Unternehmen kennen sollte. Seid ihr bereit, eure Mitarbeitenden und euer Unternehmen zum Blühen zu bringen? Hier findet ihr 11 Gründe, warum das Mitarbeiterwohlbefinden für euer Unternehmen und eure Mitarbeitenden wichtig ist

1. Der wichtigste Vorteil des Wohlbefindens am Arbeitsplatz: Sowohl eure Mitarbeitenden als auch euer Unternehmen floriert dadurch 

Ihr fragt euch vielleicht, warum ihr in das Wohlbefinden eurer Mitarbeitenden investieren solltet und warum es kein Thema ist, das außerhalb der Arbeit verbessert werden kann. Der erste Grund ist, dass unsere Arbeit eine große Rolle für unsere geistige Gesundheit spielt. Zweitens kommt die Förderung einer guten körperlichen und geistigen Gesundheit eurer Teammitglieder nicht nur diesen zugute, sondern wirkt sich auch auf ihre Leistung und damit auf den Erfolg eures Unternehmens aus. Das ist für jeden eine Win-Win Situation. Wenn sich Arbeitgebende um die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden kümmern, ist es wahrscheinlicher, dass diese ihr Bestes für das Unternehmen geben.  

 2. Die Auswirkungen von Mitarbeiterwohlbefinden auf die psychische Gesundheit: Es senkt Stress und Burnout

Burnout-Statistiken zeigen, dass 70% der Arbeitnehmenden schon einmal unter Depressionen am Arbeitsplatz gelitten haben und 69% der Meinung sind, dass ihre Arbeitgebenden nicht genug tun, um dieses psychische Problem zu verhindern. Obwohl diese Zahlen sehr hoch sind und die Tatsache, dass Burnout am Arbeitsplatz die Produktivität stark beeinträchtigt, haben 49% der Unternehmen immer noch keine Strategie zum Wohlbefinden. Die Umsetzung von Initiativen zum Wohlbefinden ist von grundlegender Bedeutung, um die Moral eures Teams zu steigern. Menschen, die sich am Arbeitsplatz wohlfühlen, sind eher bereit, mit Stressphasen umzugehen und mit ihren Vorgesetzten zu kommunizieren, wenn negative Gefühle aufkommen. Ein Unternehmen, das sich um das Mitarbeiterwohlbefinden kümmert, weiß aber auch, wie es reagieren muss, wenn eine Person Symptome von Burnout am Arbeitsplatz zeigt. 

 

👋 Folgt deskbird auf YouTube und findet heraus, wie Mr. Purple euch dabei hilft, eure Probleme bei der Hybridarbeit zu lösen!

 

3. Mitarbeiter- und Arbeitszufriedenheit: zwei wichtige Gründe, warum das Mitarbeiterwohlbefinden wichtig ist

Wir sprechen oft über die Mitarbeiterzufriedenheit und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Diese beiden Themen sind für ein erfolgreiches Unternehmen unerlässlich, da sie eure Teams motivieren, das Engagement fördern, die Produktivität steigern, Talente binden und anziehen (neben anderen Vorteilen). Es scheint jedoch schwierig, sich einen Arbeitsplatz mit erfüllten Mitarbeitenden ohne ein Gefühl des Wohlbefindens bei der Arbeit vorzustellen. Unabhängig von der Größe eures Unternehmens ist das Wohlbefinden ein zentraler Pfeiler für die Zufriedenheit eurer Belegschaft. Wenn ihr nicht glaubt, dass das Wohlbefinden am Arbeitsplatz für eure Mitarbeitenden Priorität hat, laden wir euch ein, einige wichtige Informationen über die Erwartungen eurer Mitarbeitenden zu lesen. 

 4. Produktivität am Arbeitsplatz: Zufriedene Mitarbeitende sind produktiver 

Zufriedene Mitarbeitende sind 13% produktiver. Das sind die statistischen Zahlen, die eine Untersuchung der Oxford Universität ergeben hat. Da Zufriedenheit und Produktivität miteinander verbunden sind, ist dies der Grund, warum das Wohlbefinden der Mitarbeitenden von wesentlicher Bedeutung ist und eine eurer Prioritäten sein sollte. Arbeitnehmende sind das Rückgrat eines jeden Unternehmens. Umsatz und Produktivitätsverluste aufgrund von Burnout kosten weltweit 322 Milliarden Dollar. Wenn ihr in das Wohlbefinden eurer Mitarbeitenden investiert, investiert ihr automatisch auch in euer Unternehmen. Ihr verbessert nicht nur das Mitarbeiterwohlbefinden, sondern erhöht auch die Chance, motivierte, engagierte und produktive Mitarbeitende zu haben!

 5. Fehlzeiten und Krankheiten: wie das Wohlbefinden am Arbeitsplatz eine wichtige Rolle bei der Verringerung dieser beiden Aspekte spielt

Eine toxische Arbeitskultur und schlechtes Wohlbefinden beeinträchtigen die Gesundheit eurer Mitarbeitenden erheblich... Schlechtes Wohlbefinden am Arbeitsplatz erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass eure Mitarbeitenden krank werden, Burnout bekommen oder körperlich erkranken. Die Zahl der Krankschreibungen und die Fehlzeitenquote steigen daher an. Wenn sich Arbeitgebende jedoch auf das Wohlbefinden ihrer Teammitglieder konzentrieren, verbessern sie häufig auch deren Work-Life-Balance. Ein ausgewogeneres Gleichgewicht zwischen Privat- und Berufsleben hilft Mitarbeitenden, körperlich und geistig gesund zu bleiben. Letztendlich wirkt sich dies auch auf ihre Leistung aus, da sie sich besser auf ihre Aufgaben konzentrieren, ihre Motivation aufrechterhalten und Herausforderungen besser bewältigen können.

  

👋 Möchtet ihr mehr über deskbird erfahren? Entdeckt die Vorteile einer benutzerfreundlichen App für die Schreibtischbuchung - nutzt euer Büro optimal!

 

Mann mit Brille am Tablet im Café
Angestellter, der im Café arbeitet.

6. Eine korrelierte Wirkung: Wenn das berufliche Wohlbefinden das persönliche Wohlbefinden verbessert und umgekehrt

Indeed Umfragen zeigen, dass mehr als acht von zehn (86%) Menschen zugeben, dass "Zufriedenheit bei der Arbeit ihre Stimmung zu Hause beeinflusst".

So sehr wir uns manchmal bemühen, unsere Probleme zu Hause zu lassen und sie nicht in unser Berufsleben einfließen zu lassen, so gilt das auch umgekehrt. Unzufriedenheit und Unglücklichsein am Arbeitsplatz beeinflussen auch das Privatleben eurer Mitarbeitenden. Dieser Teufelskreis ist für sie ebenso schädlich wie für euch, da er sich auf ihre Leistung auswirkt. Ihr habt vielleicht nicht die Mittel oder die Fähigkeit, ihnen bei persönlichen Angelegenheiten zu helfen, aber ihr könnt ihnen dabei helfen, sich bei der Arbeit wohl zu fühlen.

7. Mitarbeiterbindung, Weiterempfehlungen und Attraktivität: Die körperliche und geistige Gesundheit wird für viele Arbeitnehmende zur obersten Priorität

Sich um sich selbst und seine Gesundheit zu kümmern, wird für viele von uns zu einer Priorität. Laut der gleichen Umfrage von Indeed sind 67% der Arbeitnehmenden der Meinung, dass Wohlbefinden am Arbeitsplatz ein Recht und kein "Add-On" ist. Wenn ihr also das Wohlbefinden eurer Mitarbeitenden am Arbeitsplatz verbessert, führt das dazu, dass eure Talente an eurer Seite bleiben. Doch das ist nicht der einzige Vorteil für die Personalabteilung. Arbeitnehmende neigen auch dazu, positiv über ihr Unternehmen zu sprechen, wenn sie glücklich und zufrieden mit ihrer Arbeit sind. Das führt dazu, dass sich andere Menschen für eine Zusammenarbeit mit euch interessieren. Das Mitarbeiterwohlbefinden fördert also die Mitarbeiterbindung, die Weiterempfehlungen und die Attraktivität des Unternehmens insgesamt.

8. Eine Priorität für die Zukunft der Arbeit: Wellness am Arbeitsplatz wird ein grundlegender Aspekt für die jüngeren Generationen

Arbeitet ihr mit einer Belegschaft zusammen, die aus mehreren Generationen besteht? Die Generationenvielfalt ist ein großer Vorteil für Unternehmen, die von vielen talentierten und erfahrenen Mitarbeitenden profitieren können. Kennt ihr jedoch die wichtigsten Prioritäten der Millennials und der Generation Z? Die beiden jüngeren demografischen Gruppen am Arbeitsplatz haben andere Anforderungen als die Baby-Boomer und die Generation X. Zu ihren Erwartungen gehören nicht-traditionelle Vorteile wie hybride und flexible Arbeitszeiten, Wellness-Programme oder unbegrenzte bezahlte Freistellungen, da sie sich viel stärker auf ihre Work-Life-Balance konzentrieren. Durch die Förderung des Wohlbefindens unterstützt ihr die Gesundheit eurer Mitarbeitenden und erfüllt die Bedürfnisse der zukünftigen Generationen, die bald die Mehrheit der Belegschaft stellen werden.

  

👋 Startet eine kostenlose Testversion der deskbird App und gebt euren Mitarbeitenden mehr Flexibilität beim Workspace Booking und beim Week Planning!

 

Mann mit Bart vor einem Laptop
Junger Arbeitnehmer, der von zu Hause aus arbeitet.

9. Positives Arbeitsumfeld: eine Schlüsselkomponente, die jedes Unternehmenswachstum beeinflusst 

Das Wachstum eines Unternehmens hängt von verschiedenen Faktoren ab. Aber der wichtigste Aspekt, auf den ihr euch konzentrieren solltet, sind eure Mitarbeitenden. Sie sind es, die über Erfolg oder Misserfolg eures Unternehmens entscheiden. Menschen, die sich in einem positiven Arbeitsumfeld entfalten, sind engagierter, kreativer, loyaler und widerstandsfähiger. Die Schaffung einer starken und positiven Unternehmenskultur ist unerlässlich, und das Mitarbeiterwohlbefinden muss Teil eures Plans sein. Wie in unserem Artikel über Kultur am Arbeitsplatz erwähnt, beschreibt Peter Drucker dieses Konzept perfekt, indem er erklärt, dass "Kultur die Strategie zum Frühstück isst". Mit anderen Worten: Egal, wie gut euer Produkt ist, euer Unternehmen wird es nicht weit bringen, wenn ihr eine schlechte Unternehmenskultur habt. 

10. Engagement und Kreativität: Sich wohlfühlen hilft den Menschen, erfolgreich zu sein

Unsere Gefühle und Emotionen haben einen großen Einfluss auf unsere Leistungsfähigkeit. Ihr habt es mittlerweile wahrscheinlich schon verstanden: Wenn sich eure Teammitglieder wohl fühlen, setzen sie ihre Fähigkeiten optimal ein. Aber viele Variablen beeinflussen ihr Wohlbefinden bei der Arbeit, darunter auch euer Führungsstil. Die psychologischen Auswirkungen des Mikromanagements sind real. Überkontrollierte und gestresste Mitarbeitende verlieren ihr Engagement und ihre Kreativität. Und das wirkt sich direkt auf ihre Fähigkeit aus, Projekte fristgerecht und innerhalb des Budgets abzuschließen. Ein anderes Beispiel: Wenn eure Mitarbeitenden in ihrer Pause einen Yogakurs besuchen oder joggen können, sind sie entspannter und können danach konzentrierter an die Arbeit zurückkehren. Macht sportliche Aktivitäten zu einem Teil eures Wohlfühlprogramms: Das kommt eurem Unternehmen und der Gesundheit eurer Mitarbeitenden zugute!

 11. Unternehmenskosten: Die Vorteile des Wohlbefindens am Arbeitsplatz senken eure Kosten

Die Einführung einer Strategie zum Wohlbefinden mag zunächst wie ein zusätzlicher Kostenfaktor erscheinen, tatsächlich aber senkt sie eure Ausgaben und erhöht euren Gewinn. Wie kann das sein? Denkt an all die Vorteile des Wohlbefindens am Arbeitsplatz, die wir euch bereits erläutert haben. Wenn ihr euch auf die geistige und körperliche Gesundheit eurer Mitarbeitenden konzentriert, verringert ihr die Wahrscheinlichkeit, dass sie krank werden oder Burnout bekommen. Ihr minimiert die Fluktuation eurer Mitarbeitenden. Ihr schafft ein Team von zufriedenen und produktiven Mitarbeitenden. Einfach ausgedrückt: Wenn ihr das Mitarbeiterwohlbefinden verbessert, könnt ihr alle Aspekte verbessern, die zum Erfolg eures Unternehmens beitragen.

  

👋 Möchtet ihr wissen, wie ihr mit einem flexiblen Büro Platz und Kosten optimieren könnt? Erfahrt, wie ihr mit diesen Vorschlägen bis zu 30% der Kosten einsparen könnt!

  

Von der Produktivitätssteigerung über Kosteneinsparungen bis hin zur Verringerung der Mitarbeiterfluktuation - die Vorteile des Wohlbefindens am Arbeitsplatz sind sowohl für eure Mitarbeitenden als auch für euer Unternehmen positiv. Wellness am Arbeitsplatz löst viele Aspekte aus, die den Erfolg unabhängig von der Branche oder der Größe des Unternehmens steigern.
Nun habt ihr ein besseres Verständnis dafür, warum das Mitarbeiterwohlbefinden so wichtig ist. 

Bleibt dran, und wir werden in einem der nächsten Artikel grundlegende Praktiken zur Verbesserung dieser wichtigen Erfolgskomponente vorstellen. Aber wisst ihr was? Arbeitsflexibilität ist definitiv eines der Konzepte, die das Wohlbefinden der Arbeitnehmenden fördern!

Fordert eine kostenlose Demo der App deskbird an, um zu erfahren, wie ihr mit einer benutzerfreundlichen Plattform für die Verwaltung von Arbeitsplätzen hybride Arbeitsformen einführen könnt!

Wie kommt das Wohlbefinden der Mitarbeitenden dem Büro zugute? 11 konkrete Antworten

Paulyne Sombret

Paulyne ist eine hoch angesehene Expertin für hybrides Arbeiten. Sie ist bekannt für ihre Schriften über Nachhaltigkeit im hybriden Büro, flexible Arbeitsmodelle und Mitarbeitendenerfahrung. Mit einem starken Hintergrund in den Bereichen Content und SEO erforscht sie in ihrer Arbeit die spannenden Trends und neuesten Entwicklungen in der Arbeitswelt.

Lest mehr!