glückliche Freunde, die das Leben genießen
Blog
Hybridarbeit
Produktivität

Wie kann man Arbeit und Privatleben trennen? 13 Tipps, um geistig abzuschalten

Veröffentlicht:

4. September 2023

Aktualisiert:

4. September 2023

Denkt ihr auf der Fahrt nach Hause auch ständig an die Arbeit? Stellt ihr manchmal fest, dass ihr eurem Gegenüber nicht zuhört, weil ihr immer noch an ein Projekt denkt? In der Freizeit von der Arbeit abzuschalten ist wichtig, aber nicht immer einfach, besonders in einem hybriden Arbeitsmodell. Wie trennt ihr also Arbeit und Privatleben, wenn ihr remote arbeitet?

Mehr Zeit für persönliche Aktivitäten, Familie und Freunde zu haben, ist großartig. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass man sich von der Arbeit abkoppelt. In diesem Artikel geht es daher darum, wie wichtig es ist, Grenzen zwischen Beruf und Privatleben zu ziehen. Vor allem aber gibt er den Arbeitnehmenden wertvolle Tipps, wie sie sich in ihrer Freizeit geistig von der Arbeit lösen können.

Für die einen ist es die Einführung eines Rituals am Ende des Tages, das das Ende der Arbeitszeit markiert und ihnen hilft, sich privaten Aktivitäten zuzuwenden. Für andere ist es die Einrichtung verschiedener Benutzerkonten auf ihren mobilen Geräten, damit sie nicht "schnell" einen Blick auf berufliche Nachrichten werfen, während sie die WhatsApp-Sprachnachricht ihrer Mutter öffnen. 

Wir hoffen, dass dieser Artikel allen HR-Teams, die die psychische Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden fördern wollen, dabei hilft, Methoden zu finden, die es ihnen ermöglichen, eine klare Grenze zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen.

glückliche Frau, die von einem Café aus hybrid arbeitet

Wie wichtig es ist, Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen

Obwohl ihr mit euren Freunden zu Abend essen möchtet, müsst ihr immer wieder an ein Projekt denken, das nicht wie geplant verlaufen ist. Es ist toll, sich in seine Arbeit zu investieren, vor allem, wenn es sich um eine Position handelt, an der man wachsen kann und die mit den eigenen Werten übereinstimmt. Es ist jedoch wichtig, sich von der Arbeit lösen zu können, um:

  • sich körperlich und geistig zu erholen;
  • sich kognitiv zu erholen;
  • gesund zu bleiben;
  • zu vermeiden, dass sich die Arbeit in eure privaten Beziehungen einmischt;
  • Stress abzubauen;
  • das Risiko eines Burnouts zu verringern;
  • die Kreativität zu fördern;
  • sich beruflich und persönlich weiterzuentwickeln.

Was könnt ihr also tun, um eine solche Situation zu verhindern?

Die Festlegung von Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben ist der Schlüssel zu einer besseren Work-Life-Balance. Diese Grenzen müssen jedoch auch aus psychologischer und mentaler Sicht festgelegt werden. Das ist der schwierige Teil. Aber die folgenden Empfehlungen sollten euch dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.

👋 Ihr wollt mehr über deskbird wissen? Entdeckt die Vorteile einer benutzerfreundlichen App für die Arbeitsplatzbuchung: Flexible Büros optimal nutzen!

5 Tipps zur Trennung von Beruf und Privatleben durch Training des Geistes

1. Meditation

Meditieren hat viele Vorteile für unsere geistige Gesundheit, unter anderem können wir uns mit den Ereignissen des Tages verbinden, uns neu orientieren und unseren Geist beruhigen. Für Menschen, die noch nie meditiert haben oder eine kleine Anleitung benötigen, gibt es verschiedene Meditations-Apps. Oft bieten sie eine kostenlose Testversion an. Wenn es euch schwer fällt, zu meditieren, obwohl es keine richtige oder falsche Methode gibt, beginnt mit Atemübungen. Es hilft auch, langsamer zu werden, sich zu entspannen und von der Arbeit abzuschalten. Ihr könnt dies vor der Arbeit tun, um in den Arbeitsmodus zu wechseln, und danach, um euer Gehirn wieder auf euer Privatleben umzuschalten.

2. Kreative Aktivitäten

Manche Mitarbeitende zeichnen, malen oder kochen, um vom Arbeitsmodus in die persönliche Zeit zu wechseln. Und in der Tat kann es auch eine gute Möglichkeit sein, von der Arbeit abzuschalten und sich zu entspannen, wenn man seiner kreativen Seite Raum gibt. Es kann sogar zu einer Form der Meditation werden, wenn man sich ganz auf das konzentriert, was man tut. Heutzutage versuchen immer mehr Menschen, mehr Zeit mit künstlerischen Aktivitäten zu verbringen, und viele Workshops werden überall angeboten. Schaut euch in eurer Wohnung oder in eurem Büro um, denn dies kann eine sehr schöne Übung sein, um euer Gehirn wieder ins Privatleben zurückkehren zu lassen. 

3. Rituale am Ende des Tages

Das Gehirn ist wie ein Muskel. Indem man eine Aufgabe wiederholt, sendet man ihm eine Botschaft, und nach ein paar Malen erinnert es sich daran. Aus diesem Grund sind Rituale am Ende des Tages sehr effizient, wenn es darum geht, von der Arbeit abzuschalten. Wenn ihr jeden Tag dieselbe Tätigkeit ausführt, sobald ihr euren Laptop schließt, weiß euer Gehirn, dass dies "Zeit zum Chillen" bedeutet! Das kann zum Beispiel das Hören eines Podcasts während des Pendelns sein, anstatt in der U-Bahn weiterhin E-Mails auf dem Telefon zu beantworten. Tauscht eure Geschäftskleidung gegen eure bequemen Jogginghosen oder geht mit eurem Hund spazieren, wenn ihr von zu Hause aus arbeiten - das sind ebenfalls gute Möglichkeiten, euer Gehirn auszutricksen.

4. Schreiben

Das Schreiben kann uns in vielen Bereichen unseres Lebens zugute kommen, auch wenn es darum geht, eine Grenze zwischen Arbeit und Privatleben zu ziehen. Man kann nicht verhindern, dass einem Gedanken in den Sinn kommen. Oftmals kommen uns die besten Ideen, wenn wir es schaffen, die Verbindung zu unterbrechen. Nehmt ein kleines Notizbuch mit, damit ihr jedes Mal, wenn euch etwas Wichtiges in den Sinn kommt, dieses notieren könnt. Dieser kleine Trick hilft euch, euch wieder auf eure persönliche Zeit zu konzentrieren. Ihr könnt auch euer Telefon benutzen, aber nur, wenn ihr wisst, dass ihr nicht in Versuchung kommt, gleichzeitig eure Arbeitsbenachrichtigungen zu überprüfen. Darauf gehen wir weiter unten ein.

5. Perfektionismus

Ein Perfektionist zu sein, kann sowohl eine Stärke als auch eine Schwäche sein. Wenn man bereit ist, Arbeit und Privatleben zu trennen, kann man erahnen, auf welche Seite der Skala es fällt. Perfektionismus kann ein Ärgernis sein, wenn man versucht, in allen Bereichen seines Lebens alles fehlerfrei zu machen. Loszulassen und sich realistische Ziele zu setzen ist wichtig, um ein besseres Gleichgewicht zwischen Arbeit und Privatleben zu schaffen und Ihrem Gehirn eine Auszeit zu gönnen. Und je mehr ihr euch selbst und euer Gehirn an seine Grenzen bringt (z. B. durch Überstunden), desto weniger produktiv und effizient seid ihr. Denkt daran, dass die Abgrenzung zwischen Arbeit und Privatleben unter anderem deshalb so wichtig ist, weil sie eine kognitive Erholung ermöglicht, einem Burnout vorbeugt und die psychische Gesundheit verbessert.

👋 Möchtet ihr mit einem flexiblen Büro den Platzbedarf optimieren und die Kosten senken? Erfahrt, wie ihr mit diesen kostensparenden Ideen bis zu 30% der Kosten einsparen könnt!

Gleichgewicht zwischen Arbeit und Leben

3 praktische Ratschläge zum Abschalten von der Arbeit durch Änderung der Arbeitsmethoden

1. Trennung von privaten und beruflichen Benutzerkonten auf euren Geräten

Wenn ihr eure privaten und beruflichen E-Mails über dasselbe Konto abruft, ist es normal, dass es euch schwer fällt, euch an euren freien Tagen von der Arbeit zu trennen. Jedes Mal, wenn ihr überprüft, ob ihr eine Auftragsbestätigung erhalten habt, seht ihr automatisch die Anzahl der Nachrichten, die auf eure Antworten warten. Dies ist umso wahrscheinlicher, wenn euer Unternehmen eine BYOD-Politik eingeführt hat. Versucht daher, euer Privatleben so wenig wie möglich von der Arbeit beeinträchtigen zu lassen, indem ihr auf euren mobilen Geräten (Laptop, Tablet, Telefon usw.) verschiedene Benutzerkonten einrichtet.

2. Zeitblockzeitpläne

Die Einhaltung eines Zeitplans ist der Schlüssel, um Arbeit und Privatleben überall zu trennen. Aber gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir die Methode der Zeitblockplanung anwenden. So wichtig die Tagesplanung für die Erledigung von Aufgaben ist, so wichtig, wenn nicht noch wichtiger, ist es, sich einen Zeitrahmen für persönliche Aktivitäten einzuräumen. 

Ihr müsst nicht genau aufschreiben, was ihr in eurer freien Zeit tun wollt, vor allem, wenn diese Zeit der Freizeit gewidmet ist. Aber wenn ihr diesen halbstündigen Spaziergang mit eurem Hund braucht, um abzuschalten, solltet ihr ihn in euren Terminkalender aufnehmen, damit er nicht zu einer Option in eurem Tag wird, die "nice to have" ist. Außerdem sind Menschen, die ihre Ziele schriftlich festhalten, in der Regel erfolgreicher dabei ihre Ziele zu erreichen (auch das ist die Macht der Schrift). Macht also eure Abschaltaktivitäten zu einem Teil eurer Ziele!

3. Negative Muster scannen

Wir alle tun Dinge, die uns daran hindern, Arbeit und Privatleben voneinander zu trennen. Obwohl das Home Office viele Vorteile hat, ist es auch in dieser Hinsicht nicht gerade hilfreich. Mobilarbeitskräfte neigen dazu, sich stärker zu binden, da viele befürchten, dass ihr Chef und ihre Kolleg:innen glauben, sie würden nicht so viel arbeiten wie bei der Arbeit vor Ort. Übermäßige Kommunikation ist ebenfalls ein typisches negatives Muster bei hybriden Teams. Kommunikation ist wichtig, aber zu viel davon ist weder für euch noch für eure Mitarbeitenden gut. Ihr solltet versuchen, diese negativen Verhaltensmuster zu erkennen und zu vermeiden, denn sie helfen euch eindeutig nicht, euch von der Arbeit abzukoppeln.

💡 Seht euch die Bewertungen unserer Kund:innen an und erfahrt, was unsere Benutzer:innen über die deskbird App denken!

5 bewährte Verfahren zur Abgrenzung zwischen Arbeit und Privatleben, die jeder kennt, aber nur wenige von uns befolgen.

1. Vermeidet es, während eurer Freizeit Nachrichten und E-Mails von der Arbeit zu lesen

Es ist ein Klassiker. Das Öffnen eurer Arbeits-E-Mails oder von Slack "nur um zu checken" ist eines der schlimmsten Dinge, die man in seiner Freizeit tun kann. Selbst wenn ihr euch einredet, dass ihr nur auf dem Laufenden bleiben und euch jetzt nicht darum kümmern wollt, wird diese Handlung euren Geist wieder in den Arbeitsmodus versetzen. Es dauert dann ein paar Minuten oder Stunden, um wieder abzuschalten und die Auszeit zu genießen. Also, auch wenn es ein Regentag ist und ihr euch langweilt, schaut nicht auf die Arbeit. Lest ein Buch, lernt zeichnen oder malen, backt Kekse, tut irgendetwas, das nichts mit eurer Arbeit zu tun hat und euch entspannen lässt. 

2. Eigener Raum zu Hause

Wenn ihr den nötigen Platz habt, ist es eine weitere gängige Praxis, die von vielen Experten für Remote-Arbeit empfohlen wird, einen Bereich in eurer Wohnung für die Arbeit zu reservieren. Damit schafft ihr nicht nur eine physische Trennung zwischen Arbeit und Privatleben, sondern zieht auch eine mentale Grenze. Euer Gehirn weiß, dass alles, was hinter dieser Tür oder auf diesem Tisch geschieht, mit Arbeit zu tun hat. Wenn die Tür oder der Laptop auf diesem Tisch geschlossen ist, ist es Zeit für Privates. Idealerweise sollte sich dieser spezielle Arbeitsbereich in einem Nebenraum befinden, damit der Blick auf euren Laptop im Wohnzimmer euch nicht an das verrückte Projekt erinnert, an dem ihr gerade arbeitet. 

3. Grenzen gegenüber anderen setzen

Ob es nun unsere Freunde sind, die uns ständig fragen: "Wie läuft's bei der Arbeit?", oder unser Chef, der uns in unserer Freizeit E-Mails schickt - andere helfen uns manchmal nicht, von der Arbeit abzuschalten. Wie immer ist Kommunikation der Schlüssel. Es ist wichtig, anderen gegenüber Grenzen zu setzen und zu erklären, warum ihr in diesem oder jenem Moment nicht an die Arbeit denken wollt, um euer Berufs- und Privatleben voneinander zu trennen. Erklärt ihnen, dass ihr in euer Freizeit von der Arbeit abschalten müssen und dass es euch nicht hilft, darüber zu reden. Das bedeutet nicht, dass es ein Problem mit eurer Arbeit gibt, sondern nur, dass ihr eure Arbeit nicht mit eurem Privatleben vermischen wollt.

4. Sportliche Aktivitäten

Sport ist auch dafür bekannt, dass man sich von der Arbeit erholen und in den Privatmodus wechseln kann. Er hilft dabei, abzuschalten und die körperliche Gesundheit zu verbessern, während er gleichzeitig eine Dosis Endorphine freisetzt, die die Moral steigern. Jede sportliche Aktivität kann zu einem Ritual am Ende des Tages werden, das eurem Gehirn signalisiert, dass die Arbeit vorbei ist. Ihr könnt jeden Tag dieselbe Aktivität ausüben oder eine andere wählen, z. B. montags Yoga, dienstags Laufen, mittwochs Schwimmen usw.

Frau meditiert zu Hause

5. Macht eine Pause von der Technologie

Eine einfache Möglichkeit, von der Arbeit abzuschalten, ist, sich von der Technologie zu trennen und eine kleine digitale Entgiftung zu machen. Das muss nicht bedeuten, dass ihr für ein paar Tage verreist und euer Telefon zu Hause lasst. Es reicht schon, wenn ihr euer Handy für ein paar Stunden in eurem Schlafzimmer auf lautlos stellen. Fernab von den Ablenkungen der virtuellen Welt könnt ihr euch selbst und euren Lieben mehr Zeit widmen, ohne auf Inhalte zu stoßen, die euch an die Arbeit erinnern! Wir empfehlen außerdem, sich mindestens 30 Minuten vor dem Schlafengehen von allen Bildschirmen zu trennen, vor allem, wenn ihr euch arbeitsbezogene Inhalte ansehen wollt.

📆 Startet einen kostenlosen Test der deskbird App, um euren Teammitgliedern mehr Flexibilität bei der Arbeitsplatzbuchung und der Wochenplanung zu geben und gleichzeitig Kosten zu sparen!

Die Schulung des Geistes ist ebenso wichtig wie die Festlegung klarer physischer Grenzen, wenn es darum geht, Arbeit und Privatleben zu trennen. Einige dieser Tipps funktionieren vielleicht nur bei einigen. Daher ist es von grundlegender Bedeutung, dass eure Mitarbeitenden versuchen, diejenigen zu finden, die ihnen am besten helfen, von der Arbeit abzuschalten. Eine weitere gute Möglichkeit, sie zu unterstützen, ist die Einrichtung eines Slack-Kanals oder einer WhatsApp-Gruppe, in der die Mitarbeitenden ihre Hacks mit ihren Kolleg:innen teilen können. Dies kann nicht nur neue Ideen hervorheben, sondern auch das Gemeinschaftsgefühl fördern, das in einem hybriden Arbeitsumfeld unerlässlich ist .

Apropos Hybrid: Wie verwaltet ihr euren flexiblen Büroraum

Fordert eine Demo der deskbird App an, um alle unsere einzigartigen Funktionen zu entdecken, die für hybride Teams und Arbeitsbereiche maßgeschneidert sind!

Quellen: 

Paulyne

Expertin für Hybridarbeit

Wie kann man Arbeit und Privatleben trennen? 13 Tipps, um geistig abzuschalten