glücklicher Mitarbeiter, der in die Kamera lächelt
Blog
Hybridarbeit
Produktivität

Mitarbeiterorientierter Ansatz: Wie kann eure Belegschaft der Schlüssel zum Erfolg sein?

Veröffentlicht:

15. November 2021

Aktualisiert:

Oktober 20, 2023

Bei der Zukunft der Arbeit geht es nicht nur um Technologie und moderne Bürolayouts, sondern auch um den Menschen. Was ist eurer Meinung nach der Zweck der Einführung von immer mehr Technologie am Arbeitsplatz? Warum legen wir mehr Wert auf die Gestaltung des Arbeitsplatzes als früher? Der Hauptgrund ist einfach, wir wollen Arbeitnehmende befähigen bessere Leistungen zu erbringen, indem man ihnen das Arbeitsumfeld und die Arbeitsbedingungen bietet, die sie benötigen. Ein Unternehmen, das eine Kultur schafft, in der der Mensch im Mittelpunkt steht, erhöht seine Chancen auf erfolgreiche Ergebnisse. In diesem Artikel erfahrt ihr von deskbird, welche Vorteile ein mitarbeiterorientierter Ansatz bietet und wie ihr ihn in eurem Unternehmen umsetzen könnt.

Wie definiert man eine Kultur mit Employee Centricity?

Es gibt sehr unterschiedliche Arten von Arbeitsplatzkulturen, deren Auswahl je nach Branche und den wichtigsten Aspekten für das Unternehmen variiert. Bei einigen von ihnen liegt der Fokus auf den Mitarbeitenden, wie z. B. bei der Clan-Kultur oder der Adhocracy-Kultur (mehr über die Unternehmenskultur erfahrt ihr in einem unserer letzten Artikel). Also was ist eine personenzentrierte Kultur? 👀

In dieser Kultur ist das Wohlbefinden der Mitarbeitenden eine der wichtigsten Prioritäten des Unternehmens. Unternehmen, die ein solches Umfeld schaffen, konzentrieren sich auf die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeitenden und wollen sie befähigen. Die Arbeitnehmenden werden als der Schlüssel zum Erfolg angesehen. 

Viele Aspekte werden berücksichtigt, um die Bedürfnisse der Mitarbeitenden zu verstehen, und ihr Wohlbefinden, ihr Engagement und ihre Produktivität zu verbessern. Hier findet ihr einige Beispiele für eine mitarbeiterzentrierte Kultur:

Die Schaffung einer positiven Kultur erfordert Zeit und Mühe. Wenn man es jedoch richtig macht, sind die Ergebnisse, die man erzielt, wenn man seine Teammitglieder in den Mittelpunkt stellt, unbezahlbar. Diese Vision hat einen Schneeballeffekt. Wenn zufriedene Mitarbeitende zu zufriedenen Kund:innen führen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass euer Unternehmen auch finanziell davon profitieren kann. Sehen wir uns dieses Thema und die Vorteile dieses Ansatzes also genauer an.

glückliche Mitarbeitende, die auf einen Laptop blicken
Zufriedene Mitarbeitende bei der Arbeit

Was sind die 7 größten Vorteile eines mitarbeiterzentrierten Ansatzes?

1. Bessere Work-Life Balance

Unternehmen, die auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeitenden eingehen, haben meistens eine bessere Work-Life-Balance. Das ist vor allem einer größeren Arbeitsflexibilität zu verdanken, und zwar nicht nur in Form von hybriden Arbeitsformen, sondern auch in Form von Gleitzeitmöglichkeiten. Da 72% der Arbeitnehmenden bei der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz die Work-Life-Balance für sehr wichtig halten (Quelle: Ergonomic Trends), solltet ihr diesen Aspekt fördern.  

2. Steigert das Mitarbeiterengagement

Diejenigen, die eine bessere Work-Life-Balance haben, sind in der Regel dankbarer und engagierter gegenüber ihren Kolleg:innen und dem Unternehmen, für das sie arbeiten. Wenn ihr euch auf eure Mitarbeitenden konzentriert, erhöht ihr deren Engagement, was für jedes Unternehmen ein Gewinn ist.

3. Fördert Autonomie und Kreativität

Wenn ihr als Arbeitgebende beschließt, euren Teammitgliedern mehr Autonomie zu gewähren, fördert ihr damit auch ihre Kreativität und ihre Fähigkeit zu unkonventionellem Denken. Das kann eine echte Stärke sein, denn erstens sind die Leute dann eher bereit, Verantwortung zu übernehmen und sich zu engagieren. Zweitens ermutigt ihr sie dazu, selbst zu denken und neue Ideen zu entwickeln, die für das Unternehmen von großem Nutzen sein können.

➡️ Entdeckt die neueste Funktion von deskbird: Week Planning hilft euren Mitarbeitenden, ihre Wochenpläne zu verwalten!

4. Verringert die Mitarbeiterfluktuation

Unternehmen, die nicht mitarbeiterorientiert handeln, leiden in der Regel stärker unter der "Great Resignation" als Unternehmen, die sich um ihre Mitarbeitenden kümmern und sich auf sie konzentrieren. Denn zufriedene Mitarbeitende, die Spaß an ihrer Arbeit haben, haben weniger Gründe zu kündigen.

5. Zieht Talente an 

So wie ihr eure Mitarbeitenden an euch binden könnt, indem ihr sie priorisiert, könnt ihr auch die besten neuen Talente anziehen. Die Unternehmenskultur ist Teil eures Unternehmensimages. So wie eine negative Arbeitskultur euren Rekrutierungsprozess beeinflussen kann, kann eine positive, auf die Bedürfnisse der Menschen ausgerichtete Arbeitsplatzkultur die besten Talente anziehen. 

6. Steigert Produktivität

Alle oben genannten Vorteile führen zu einer höheren Produktivität. Eine personenzentrierte Kultur verbessert Vertrauen, Engagement, Work-Life-Balance, Kommunikation, Autonomie, Purpose und vieles mehr. Eine Studie der Universität Oxford beweist das und stellt fest, dass glückliche Arbeitnehmende 13% produktiver sind als andere Arbeitnehmende. Eine Win-win-Situation!

7. Verbessert die Customer Centricity

Wenn ihr einen mitarbeiterzentrierten Ansatz verwendet, bedeutet das nicht, dass ihr eure Kund:innen oder Partner aus den Augen verliert. Vielmehr werden dadurch bessere Interaktionen, sogar Synergien mit ihnen geschaffen, da eureTeammitglieder nicht nur zufriedener sind, sondern sich auch stärker für ihre Aufgaben und Ziele engagieren. Dies ist der Grund, warum Sharon Swift, CEO von Magazine, die einfache, aber wirkungsvolle Gleichung "Glückliche Mitarbeitende sind gleich glückliche Kund:innen" aufgestellt hat.

Lächelnde Frau bei der Arbeit am Laptop
Zufriedene Mitarbeitende, die von zu Hause aus arbeitet

Wie könnt ihr die Mitarbeiterzentrierung in eurem Unternehmen verbessern? 7 Schritte

1. Analysiert die derzeitige Arbeitsplatzkultur  

Wie bei jeder Kulturveränderung oder -verbesserung müsst ihr zunächst beobachten, wie die derzeitige Kultur an eurem Arbeitsplatz aussieht. Zu diesem Zweck solltet ihr eure Analyse auf 3 Hauptschritte stützen. Erstens, seht euch an wie eure Mitarbeitenden arbeiten, welche Gewohnheiten sie haben und versucht, ihre Bedürfnisse zu erkennen. Zweitens, bezieht eure Mitarbeitenden in den Prozess ein und holt ihr Feedback ein. Und abschließend solltet ihr die Daten anhand der Ergebnisse von Umfragen und anderen digitalen Instrumenten, wie z. B. eurer Software für die Schreibtischreservierung, analysieren.

2. Legt klare, mitarbeiterorientierte Richtlinien fest

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass eure Mitarbeitenden eure kulturellen Werte und Überzeugungen kennen, ist die Festlegung und Weitergabe der mitarbeiterorientierten Richtlinien, die ihr im Unternehmen sehen möchtet. Dadurch weiß jeder, was er zu erwarten hat, wie er sich zu verhalten hat, und es ist für alle einfacher, innerhalb der Grenzen des Unternehmens zu arbeiten. Das trägt auch zur Entwicklung einer mitarbeiterorientierten Mentalität bei. Einige Beispiele für solche Richtlinien sind die Ermöglichung flexibler Arbeit, die Förderung von Kreativität oder die Ausstattung der Mitarbeitenden mit den richtigen Tools.

3. Fokussiert euch auf die Rolle von HR-Teams

Eure Personalabteilung spielt eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Mitarbeiterorientierung, angefangen bei den Einstellungsverfahren bis hin zur Mitarbeiterverwaltung. Apropos Rekrutierung: Wusstet ihr, dass "Work-Life-Balance ein Alleinstellungsmerkmal für 47% der Arbeitssuchenden ist"? (Quelle: TeamStage) Folglich ist es essentiell, mit eurem HR-Team über die Bedeutung eines mitarbeiterzentrierten Ansatzes zu reden und wirksame Maßnahmen zu entwickeln.

4. Fördert eine mitarbeiterzentrierte Führung

Auch die Führungskräfte stehen im Mittelpunkt, wenn es darum geht, eine mitarbeiterorientierte Organisationsstruktur zu schaffen. 60% der Arbeitnehmenden geben ihren Vorgesetzten die Schuld an der mangelnden Work-Life-Balance (Quelle: TeamStage). Daher ist die Förderung eines mitarbeiterorientierten Führungsstils einer der wichtigsten Aspekte, auf die man sich konzentrieren sollte. Das bedeutet aktives Zuhören, Beobachten und Fördern von Kreativität, Autonomie, Befähigung, positivem Gruppenzusammenhalt, Work-Life-Balance, Teaminteraktionen usw.

Kolleg:innen, die sich über den Tisch im Büro die Hände reichen
Team feuert sich gegenseitig an

5. Verbesesrt die Mitarbeiterzentrierung

Die Einrichtung eines menschenzentrierten Umfelds wird euch helfen, die Mitarbeiterzentrierung zu erhöhen. Es gibt jedoch noch viele andere Möglichkeiten, diesen Unternehmensaspekt zu verbessern. Versucht einen Raum zu schaffen, der Silos abbaut und das Gemeinschaftsgefühl fördert. Die individuelle oder gemeinschaftliche Belohnung eurer Teammitglieder spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Gestaltung eures Unternehmensmodells rund um eure Mitarbeitenden.

6. Bietet mehr Arbeitsflexibilität

Flexibilität am Arbeitsplatz ist ein zentraler Aspekt der Zukunft der Arbeit, und eine stärkere Mitarbeiterzentrierung führt definitiv in diese Richtung. Wenn ihr das Wohlbefinden eurer Belegschaft verbessern wollt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass flexible Arbeitsregelungen zu den wichtigsten Veränderungen gehören, die ihr in Angriff nehmen solltet. Das kann bedeuten, dass beispielsweise ein Arbeitsmodell auf der Grundlage eines hybriden Konzepts eingeführt wird oder Mitarbeitende die Möglichkeit bekommen, ihren Zeitplan an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

7. Ständige Verbesserung 

So wie sich euer Unternehmen entwickelt, so verändern sich auch die Bedürfnisse eurer Mitarbeitenden. Ihr solltet immer versuchen, herauszufinden, wie ihr euren Mitarbeitenden die besten Arbeitsbedingungen bieten könnt. Zu diesem Zweck könnt ihr regelmäßig Fragebögen an eure Teams verschicken, regelmäßige Treffen veranstalten und so weiter. Das muss auch nicht jede Woche passieren. Denkt einfach daran, ihre Bedürfnisse, Anforderungen und Meinungen in eure Überlegungen und Planung einzubeziehen. 

Kurz gesagt, die Schaffung einer mitarbeiterzentrierten Kultur hat viele positive Auswirkungen, die euer Unternehmen erfolgreicher machen kann. Das ist vor allem auf die Steigerung der Produktivität, des Engagements, der Work-Life-Balance und des Wohlbefindens eurer Mitarbeitenden zurückzuführen. Das sind alles Aspekte, die zu einer Verbesserung des Unternehmens und zu profitablen Ergebnissen führen. deskbird unterstützt alle Unternehmen, die einen mitarbeiterzentrierten Ansatz fördern, indem es euch ein Tool zur Verfügung stellt, das allen das Leben leichter macht. Mit unserer App können Mitarbeitende jederzeit und von überall aus ihren Schreibtisch oder Meetingräume reservieren. Als Arbeitgebende könnt ihr über die App gesammelten Daten analysieren, um euer Arbeitsplatzmanagement zu verbessern und die Bedürfnisse eurer Mitarbeitenden zu erkennen. Kontaktiert uns und fragt eine kostenlose Demo an, um mehr über unsere Schreibtischbuchung-Software zu erfahren!

Paulyne

Paulyne ist Spezialistin für hybride Arbeitsformen und schreibt über Nachhaltigkeit, flexible Arbeitsmodelle und Mitarbeitendenerfahrungen.

Mitarbeiterorientierter Ansatz: Wie kann eure Belegschaft der Schlüssel zum Erfolg sein?